Biozid-Sparte von Prom Chem übernommen

Vink Chemicals kauft Geschäft in Europa, Afrika und dem Nahen Osten

12. Dezember 2017

Die Vink Chemicals GmbH & Co. KG hat das Biozid-Geschäft der Prom Chem Limited aus Großbritannien erworben. Dadurch baut das mittelständische Unternehmen aus dem niedersächsischen Kakenstorf seinen wichtigsten Geschäftsbereich in Europa, den Nahen Osten und Afrika weiter aus.

Vink Chemicals erzielt rund 90 Prozent seines Umsatzes mit der Produktion und dem Vertrieb von Bioziden. „Mit der Akquisition stärken wir unser Kerngeschäft und erschließen neue Zielgruppen“, sagt David Zilm, Sales Manager Biocides. Der Kauf eines Teils der Biozid-Sparte von Prom Chem mit dem Schwerpunkt auf BIT (1,2-benzisothiazolin-3-one/ CAS: 2634-33-5), passe ideal in die Wachstumsstrategie des Unternehmens.

Der Biozid-Experte aus Norddeutschland hat im Zuge der Akquisition alle europäischen Registrierungen der Biozid-Formulierungen von Prom Chem erworben und bietet künftig sämtliche Biozide der Marke PROMEX an. Neben den Wirkstoffen CMIT/MIT und MIT wird nun BIT das Portfolio für Europa, Afrika und den Nahen Osten ergänzen.

An der Qualität, den Spezifikationen und den Bezeichnungen der Biozid-Formulierungen von Prom Chem wird sich für die Kunden durch die Übernahme nichts ändern. Lediglich die Formulierungen der Typen PROMEX CMT (CMIT/MIT) werden künftig unter dem Namen Vinkocide vertrieben.

pm_promex

Die PROMEX-Anwender profitieren von der Übernahme unter anderem durch den umfassenden Service, den Vink Chemicals bietet: „Wir unterstützen auf Wunsch nicht nur bei regulatorischen Fragen und der Registrierung von Formulierungen. Auch die flexible Produktion von kleineren Mengen ist für uns selbstverständlich. Damit unterscheiden wir uns deutlich vom Wettbewerb“, so Zilm.

Start typing and press Enter to search