header_vink_midstream_schmaler

Midstream-Phase

Biozide für Lagerung und Transport

Mit umfassenden Kenntnissen in der Mikrobiologie ist Vink Chemicals in der Lage, Biozide anzubieten, die eine effektive Wirksamkeit gegen ein breites Spektrum an Keimen aufweisen. Zusätzlich wird eine mögliche mikrobielle Kontamination und deren Folgen während des Transports und der Lagerung von Rohöl verhindert.

Eine mikrobielle Kontamination bei Lagerung und Transport kann unter anderem durch die Vermehrung von anaeroben Bakterien (sulfatreduzierenden Bakterien – SRB) auftreten. Dies ist auf die weit verbreitete Verwendung von Meerwasser zur Erhöhung des Prozessdrucks zurückzuführen.

Mirkrobieller Befall kann zu Sicherheitsrisiken und Schäden an der Anlage führen, wodurch hohe Wartungskosten entstehen können. Unser Biozid ist so konzipiert, dass es einen wirksamen Schutz gegen schädliche Mikroorganismen bietet und Menschen sowie Anlagen schützt.

Lösung

Schwefelwasserstoff-Fänger für Lagerung und Transport

Als Antwort auf die sich ändernden Marktanforderungen bietet Vink Chemicals einen innovativen, nicht auf Triazin basierenden Schwefelwasserstoff-Fänger an, der die etablierten HHT-Lösungen für Midstream-Aktivitäten ersetzen soll.

Schwefelwasserstoff (H2S) ist ein natürlich vorkommendes Gas, das in vielen Rohölen der Welt enthalten ist. Dies kann negative Auswirkungen auf Pipelines und Lagereinrichtungen haben, wie z.B:

  • Sicherheitsbedenken (Toxizität)
  • Geruch (H2S)
  • Korrosion (einschließlich MIC, SRBs)
  • Beeinträchtigte Fließeigenschaften und Wärmeübertragung (Verschmutzung und Verkalkung)
  • Regulatorische Herausforderungen (Qualitätsspezifikationen, Emissionsgrenzen, SOx)

Während die Sicherheit weiterhin das Hauptanliegen bleibt, kann H2S zusätzliche Probleme in Produktion, Lagerung und Transport verursachen. Unser Schwefelwasserstoff-Fänger wurde entwickelt, um den Problemen effektiv entgegenzuwirken.

Lösung

Start typing and press Enter to search