Was ist ECOLINE Pipe Purification?

Steigende Anforderungen an die Betriebshygiene und der Wunsch nach einer Reduzierung von Konservierungsmitteln haben zur Entwicklung von ECOLINE Pipe Purification geführt. Dieses völlig neuartige Reinigungsverfahren für Rohrleitungen bringt Ihre Anlage in Zusammenwirkung mit den Systemreinigern Vinkocide SR1 und Vinkocide SR3 auf einen sauberen und hygienischen Grundzustand. Dadurch verbessert sich die Betriebshygiene, Kontaminationen und Produktmängel nehmen signifikant ab und Sie erreichen längere Haltbarkeit mit effizienten Konservierungsmaßnahmen.

Das spezielle Reinigungsverfahren ECOLINE Pipe Purification sorgt für wesentlich höhere Fließgeschwindigkeiten und eine starke Scherwirkung an den überströmten Oberflächen. Das hebt ECOLINE Pipe Purification von herkömmlichen Spülverfahren ab. Dank der hohen Fließgeschwindigkeiten bei geringem Druck können die zudosierten Systemreiniger Vinkocide SR1 und SR3 besonders effektiv auf Verschmutzungen und Biofilme an der Rohrwandung einwirken.

Geringer Aufwand – großes Ergebnis

ECOLINE Pipe Purification ermöglicht mit geringem Aufwand eine Vielzahl individuell angepasster Reinigungsprozeduren für Ihre Rohrleitungsnetze und Apparate. Neben den Systemreinigern Vinkocide SR1 und Vinkocide SR3 brauchen Sie zum Einsatz von ECOLINE Pipe Purification ein flüssiges Medium wie Wasser, einen Stromanschluss und Druckluft. Ergänzend können weitere anwendungsspezifische Reinigungsmittel bis hin zu Feststoffen wie Eis oder Salzen verwendet werden.

Das sind die ECOLINE-Vorteile

  • Rohrleitungsreinigung ohne Demontagearbeiten
  • lange Einwirkzeiten werden vermieden
  • geringere Stillstandzeiten für die Reinigung
  • effektiv gegen Biofilme
  • entfernt auch Verschlämmungen und Verkrustungen
  • umweltschonend durch Einsatz von Stadtwasser und Druckluft
  • abgestimmtes System aus Verfahren und Reinigern
  • individuelle Reinigungsprogramme
  • mobile Einheit für den Einsatz bei Ihnen vor Ort
  • auch als werksinterne mobile oder stationäre Lösung ausführbar

Was macht ECOLINE besser als eine CIP-Reinigung?

Das Spülen der Anlage mit Wasser, Reinigungslösungen, Desinfektionsmitteln, Lösemitteln oder Laugen und Säuren ist in vielen Branchen das Verfahren der Wahl, um Verunreinigungen, Produktreste und Mikroorganismen aus dem Leitungssystem zu entfernen und die Anlage für einen neuen Produktionszyklus vorzubereiten. Die Nachteile: hoher Wasser-, Zeit und Energieverbrauch, große Abwassermengen, Zwischenlagerung von Reinigungsmedien, schlechte mechanische Reinigungswirkung, Biofilme oder hartnäckige Anhaftungen werden nicht oder unzureichend entfernt. ECOLINE hat diese Nachteile nicht.

Was macht ECOLINE besser als ein Molchsystem?

Molchsysteme sind eine ausgezeichnete, bewährte Technik, die Ihre Rohrleitungen restentleert und gut vorgereinigt hinterlässt, keine Frage. Aber was ist mit Leitungen, die nicht gemolcht werden oder Bereichen, die ein Molch nicht erreicht? An Querschnittsänderungen, Hindernissen wie Klappen oder Messfühlern, Abzweigungen, Toträumen oder Hinterschneidungen ist Schluss. Sie müssen ausgebaut oder im Bypass umfahren werden bzw. werden von der Reinigung nicht erfasst. ECOLINE erfasst das komplette Leitungssystem und braucht keine Molchstationen. Ein Schlauchanschluss genügt.

Welche Möglichkeiten bietet ECOLINE Pipe Purification?

ECOLINE Pipe Purification wird vor Ort an Druckluft, Stadtwasser und Drehstrom angeschlossen. Die Ausgangsleitung wird mit der zu reinigenden Anlage verbunden. Am Ende der Reinigungsstrecke muss das Abwasser entsprechend aufgefangen oder abgeleitet werden. Zahlreiche individuelle Reinigungsprozeduren sind einzeln oder in Kombination anwendbar:

Das sind die ECOLINE-Vorteile

  • Erzeugung von Flüssigkeitspfropfen zur Applikation von Reinigungsmitteln
  • Erzeugung von Sprühnebeln zur flächigen Aufbringung von Reinigern und Bioziden
  • Erzeugung eines Zweiphasengemisches (fest/flüssig) zur mechanisch-abrasiven Reinigung von Verkrustungen und Antrocknungen
  • Zugabe von Reinigern, Bioziden und anderen flüssigen Mischungen über einen internen 90-Liter-Vorlagebehälter zur automatisierten Injektion
  • Zugabe von Reinigern, Bioziden und abrasiven Festkörpern über eine manuell betätigte Zufuhreinrichtung
  • Zugabe von Stadtwasser als Verdünner für Reiniger und Biozide sowie als Trägermedium für abrasive Feststoffe
  • unterschiedliche Mischungsverhältnisse sind über die Prozesstechnik einstellbar
  • Einstellung von Betriebsdruck, Flüssigkeitsmengen, Zugabezeitpunkt, Länge der Beschleunigungsphase, Pausenzeiten und Anzahl der Wiederholungen über die integrierte Steuerung

Wie funktioniert ECOLINE Pipe Purification?

Ihr Ansprechpartner
für die ECOLINE Pipe Purification

David Zilm | Sales Manager Biocides
Tel.: +49 4186 88 797 13 | Mobil: +49 173 31 666 12
E-Mail: D.Zilm@vink-chemicals.com

eine Entwicklung der

in Kooperation mit

Start typing and press Enter to search